sb-begleitetes malen
sabine bino
sb-begleitetes malen
sabine bino

LOM® und Hörbehinderte

Was sind die Vorteile?

Das lösungsorientierte Malen ist aufgrund meiner praktischen Er­fahrung eine für gehörlose oder hörbehinderte Menschen sehr geeignete Therapieform. Die Laut- oder Schriftsprache wird während des Malprozesses kaum benötigt. Gefühle werden durch den Gesichtsausdruck und die Körper­haltung ausgedrückt. Gearbeitet wird bei LOM® taktil mit den Händen und visuell mit den Augen. Die gesprochene Sprache spielt daher eine untergeordnete Rolle.

 

Zahlreiche gehörlose Menschen benutzen die Hände für ihre Sprache und drücken ihre Gefühle in Gebärdensprache aus. Sie beschreiben ihre Wahrnehmungsbilder mit den Händen und der Mimik. Die gleichen Hände werden in der Maltherapie auch für den therapeutischen Prozess benutzt.

 

Die/der gehörlose Malende nimmt das Bild visuell wahr. Durch die Resonanz, dem Wechselspiel zwischen der/dem Malenden und dem Bild, setzt sie/er sich mit den in der Vergangenheit geprägten Gefühlen auseinander.